Inklusion

Unser Kinderhaus ist vom Bezirk Oberbayern als eine Einrichtung anerkannt, die „integrativ“ arbeitet. Allerdings verstehen wir uns schon immer als Montessori- Kindergarten, der seine pädagogischen Impulse „inklusiv“ setzt, denn:

„Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der gleiche wie der, auf dem die Starken sich vervollkommnen.“ (Montessori, Schule des Kindes, S.166)

Für uns bedeutet dies, dass in einer Gemeinschaft grundsätzlich alle Menschen in ihrer Einmaligkeit verschieden sind, in ihren Stärken wie in ihren Schwächen. Dabei spielt es erst einmal keine Rolle, ob uns ein Arzt oder eine Behörde bescheinigt, dass wir vielleicht ein wenig mehr schultern müssen, als ein durchschnittlicher Mensch. Weil wir in unserer Gruppe auf die individuellen Bedürfnisse aller Kinder besondere Rücksicht nehmen, können wir bis zu vier Plätze an Kinder vergeben, die einen nachgewiesenen Anspruch auf Förderung haben. Ob wir für Ihr Kind die richtigen Rahmenbedingungen schaffen können, klären wir immer in einem persönlichen Gespräch.