Verein

Montessori-Förderverein e.V.

Das Montessori Kinderhaus Stockdorf ist als e.V. organisiert und wird durch die Eltern selbst verwaltet. Primäres Vereinsziel ist die Trägerschaft unseres staatlich anerkannten Kinderhauses, das ausschließlich aus Mitglieds- und Kindergartenbeiträgen sowie öffentlichen Zuschüssen finanziert wird. Geld- und Sachspenden sind daher jederzeit willkommen. Der Verein wählt jedes Jahr in der Jahreshauptversammlung aus ihrem Kreis einen 1. Vorstand, einen 2. Vorstand und einen Schatzmeister. Ebenso findet hier die Wahl der 3 Mitglieder des Elternbeirates und des Rechnungsprüfers statt.

 

Vorstandsmitglieder (seit September 2013):

Christof Schmid (1. Vorstand)

Tina Seelenbrandt (2. Vorstand)

Markus Kurfürst  (Schatzmeister)

Elternbeirat:

Ute Herdt, Caroline Kulke, Andrea Stark

 

Entscheidung für die Montessori Pädagogik und Elternmitarbeit

Ein großes Anliegen an die Eltern ist eine gemeinsame pädagogische Linie, das gemeinsame Verständnis. Wir freuen uns, wenn sich die Eltern bewusst für die Montessori-Pädagogik entscheiden. Das bedeutet, dass die Eltern im familiären Umfeld ihr Kind mit seinen speziellen Bedürfnissen zu erkennen versuchen und die Bereitschaft da ist, diese zu respektieren und darauf zu reagieren. Auf dieser Basis lässt sich einvernehmliche Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes gestalten. Lesen Sie hierzu auch den Elternbericht: "Warum das Montessori-Kinderhaus-Stockdorf für uns die richtige Entscheidung war":

Die engagierte Mitarbeit der Eltern im Kinderhaus ist von grundlegender Bedeutung. Nur mit ihr kann die hohe Qualität der Betreuung für die Kinder gesichert werden. Neben der Möglichkeit eines Vorstandsamtes oder der Mitgliedschaft im Elternbeirat gibt es diverse Elternämter. So unterstützen die Eltern das Kinderhaus tatkräftig bei z.B. bei der Organisation des Sommerfestes oder der jährlichen Präsenz auf dem Stockdorfer Christkindlmarkt, bei den Gartenarbeiten, bei der Spenden-Akquise oder aktiv im Reparatur-Team (siehe auch Elternämter.pdf). Jeder ist willkommen seine besonderen Fähigkeiten im Kinderhaus einzubringen. An erster Stelle steht dabei das gemeinsame Tun und die damit verbundene Freude!

 

 

Eltern treffen Eltern

Bei Festen und Feierlichkeiten sowie bei Familienfreizeiten kommen die Eltern zusammen und verfolgen gemeinsam das Ziel, ihren Kindern eine anregende Umgebung zu schaffen, in der sie sich wohl fühlen und sich bestmöglich entwickeln können. Dies wird auch durch die regelmäßig stattfindenden Elternabende unterstützt, an denen neben Organisatorischem vor allem die Montessori-Pädagogik und erzieherische Themen im Mittelpunkt stehen.